Pool Sister

Pool Sister

Erste Mannschaft festigt Platz 2

  • 4 Mär 2019
  • News

Am vergangenen Samstag reiste unsere erste Mannschaft zum BSV Olching.
Im Nachholspiel vom 7.Spieltag wollten unsere Spieler an ihre aktuell starke Form anknüpfen
und mit einem Erfolg den zweiten Platz in der Liga festigen.
Am Ende stand ein souveräner Auswärtssieg auf dem Spielzettel.

DER SPIELBERICHT:

BSV Olching vs Pool Brothers
Bezirksliga Oberbayern Mitte
Endstand: 2-8

Einen nahezu perfekten Spieltag zauberten Alfi, David, Dragan und Pascal am vergangen Samstag in Olching auf die Platte.
In der ersten Runde gewann Alfi sein 8-Ball nach Hill/Hill mit 5-4. Pascal holte im 9-Ball mit einem 7-5 den Punkt für uns und
auch David zeigte im 10-Ball keine Nerven und gewann souverän mit 6-3.
Einzig Dragan musste sich im 14/1 gegen einen starken Kontrahenten geschlagen geben.

Mit einer komfortablen 3-1-Führung ging es in die Doppel.
David und Pascal holten im 9-Ball nach einem 6-4-Erfolg den nächsten Punkt für die Pool Brothers.
Im 10-Ball machten Dragan und Alfi durch ihren 5-1-Sieg das Unentschieden vorzeitig klar.
Zwischenstand: 5-1

In der letzten Einzelrunde ließen die Pool Brothers nichts mehr anbrennen. Lediglich Dragan zog im 9-Ball mit 1-7 den Kürzeren.
Die anderen Jungs gewannen ihre Spiele aber jeweils deutlich. David holte das 8-Ball mit 5-1 für uns, Pascal dominierte das 10-Ball und gewann 6-1.
Alfi brachte das 14/1 ebenfalls souverän mit 60-41 nach Hause.

Die Pool Brothers zementieren damit den 2. Platz in der Bezirksliga und polieren obendrein die Bilanz der gewonnenen Partien.
Am 23.03. kommt es nun zum Spitzenspiel, wenn unsere Mannschaft zu Hause gegen den aktuellen Spitzenreiter Martinsried 2 spielt.

Am vergangenen Wochenende gastierte unsere dritte Mannschaft beim BSC Martinsried.
Dominik, Frank, Carolin und Francesco wollten die 2-8 Klatsche vom letzen Spieltag gegen den BSV München unbedingt vergessen machen.
Alle waren daher besonders motiviert und voller Vorfreude auf die anstehenden Partien.
Der Start verlief jedoch alles andere als optimal. Durch eine geschlossene und starke Mannschaftsleistung kämpfte sich das Team aber zurück in den Spieltag
und konnte nach einem Herzschlag-Finale den lang ersehnten ersten Saisonsieg einfahren!
 

DER SPIELBERICHT:

BSC Martinsried 5 vs Pool Brothers 3
Kreisliga Oberbayern Süd
Endstand: 4-6

Erste Runde. Dominik spielte 8-Ball und brachte das Match auch souverän mit 4-1 nach Hause. Punkt für uns.
Im 14/1 stand Francesco an der Platte. Das Spiel gestaltete sich zäh. Es kam zu vielen Aufnahme-Wechseln und keiner der Kontrahenten
konnte sich einen richtigen Vorsprung herausspielen. Demzufolge brauchte es ganze 49 Aufnahmen ehe sich Martinsried den Punkt sichern konnte.
Frank spielte im 9-Ball eine solide Partie. Er geriet zwar schnell mit 3-1 in Rückstand, kämpfte sich aber zurück in Spiel und konnte zwischenzeitlich zum 5-5 ausgleichen.
Im entscheidenen Rack fehlte ihm leider ein wenig das Spielglück, wodurch auch dieses Spiel verloren ging.

Einen schnellen 4-1-Vorsprung spielte sich Carolin im 10-Ball heraus. Nachdem sie aber den Matchball zum 5-1 vergab und der Gegner daraufhin den Abstand auf 4-2 verkürzen konnte, war der Wurm drin und das Spiel glitt ihr aus der Hand. Plötzlich stand es 4-4. Durch die taktische Entscheidung, in dieser Phase des Spiels mehr auf das Safety-Spiel zu setzen, lief es für Carolin in der finalen Partie wieder besser. Mit ein paar gut gespielten Sicherheiten setzte sie ihren Gegner unter Druck und die Lochsicherheit kam zurück.
Sie war drauf und dran das Spiel zu gewinnen. Die 7 gelocht, die 8, die 9, die 10 gelocht,... und die Weiße fällt. Einfach bitter.

Die Pool Brothers gingen also mit einem 1-3-Rückstand in die Doppel-Runde, aber es waren noch genug Partien zu spielen, um den Spieltag noch für sich zu entscheiden.
Tief durchatmen, neu fokussieren und einfach Billard spielen! Und es lief optimal!
Dominik und Francesco gewannen das 10-Ball zügig zu Null.
Im 9-Ball ließen Carolin und Frank ebenfalls wenig zu und gewannen das Spiel 5-1.
In gerade mal 20 Minuten konnte man den Spieltag wieder ausgeglichen gestalten. 3-3. Starkes Comeback!

Die Entscheidung sollte also in der letzten Runde fallen.
Frank übernahm das 10-Ball und setzte mit einem schön herausgespielten 5-0-Sieg die erste Marke.
Am Tisch nebenan musste sich Francesco im 8-Ball mit 1-4 geschlagen geben. Zwischenstand 4-4.
Dominik brachte das 14/1 mit großem Vorsprung nach Hause und sicherte dadurch mindestens das Unentschieden. Zu diesem Zeitpunkt führte Carolin im 9-Ball bereits mit 4-1.
Der gleiche komfortable Vorsprung wie schon im 10-Ball in Runde 1, der selbe Gegenspieler wie in Runde 1.
Und ein ähnlich dramatischer Spielverlauf. Carolin verschoss eine schwierige 9 zum 5-1, ihr Kontrahent staubt zum 4-2 ab.
Das Spiel drohte wieder zu kippen. Martinsried verkürzt auf 4-3 und gleicht wenig später zum 4-4 aus.
Nach einem clever zu Ende gespielten 9. Rack konnte sich Carolin die Führung zum 5-4 zurückholen. 
Eine nicht optimal gelungene Safety in der darauffolgenden Partie hinterließ für den Gegner eine kleine Chance zum erneuten Ausgleich.
Dieser verwandelte eine schwierige 1-9-Kombi astrein zum 5-5. Wieder Hill-Hill… wie in Runde 1.

Die finale Partie war geprägt von einigen Safe-Duellen und die Aufnahmen wechselte oft hin und her.
Je weniger Bälle auf dem Tisch lagen, desto fahriger wurde das Spiel. Beide Seiten kämpften jetzt nicht nur gegeneinander,
sondern auch mit den eigenen Nerven. Diesmal sollte das Glück am Ende auf unserer Seite bleiben.
Der Gegner verstellte sich unangenehm auf die letzte 9. Er verschoss seinen Matchball und hinterließ dennoch eine schwierige Situation auf dem Tisch.
Die 9 und der Spielball lagen so zueinander, dass ein direktes Lochen wohl dazu geführt hätte,
dass Weiß ebenso fällt. Also blieben nur die Optionen Sicherheit oder Bank-Shot.
Carolin blieb mutig und entschied sich für den Banker. Eine Bande Mitte. Und… die 9 fällt! Sieg für uns! Was ein Krimi!

Das Team holte sich damit endlich den ersten Saisonsieg!
In der Hinrunde war man schon oft dicht dran, am Ende reichte es trotzdem immer „nur“ zum Unentschieden.
Dieser Sieg schmeckt daher besonders süß und so kann’s gerne weitergehen!

Punktreicher Doppel-Spieltag

  • 26 Feb 2019
  • News

Gleich zwei Mannschaften der Pool Brothers waren am Wochenende im Einsatz. Die erste Mannschaft lud zum Heimspiel gegen Playhouse Fürstenfeldbruck 4 im Billard Star, die zweite Mannschaft musste auswärts in Rosenheim ran.

DIE SPIELBERICHTE:

Pool Brothers vs Playhouse FFB 4
Bezirksliga Oberbayern Mitte
Endstand: 8-2

Spieltag 9 für unsere erste Mannschaft und noch standen die Chancen gut, einen der ersten beiden Plätze am Ende der Saison zu ergattern. Platz eins würde den direkten Aufstieg in die Landesliga bedeuten, mit Platz zwei wäre immerhin die Relegation möglich. Daher sollte dieses Spiel wegweisend für den restlichen Verlauf der Saison sein.

Die Pool Brothers starteten auch direkt gut in den Spieltag.
Pascal siegte im 9-Ball souverän mit 7-2 und auch Alfi ließ im 8-Ball nicht viel anbrennen. Er gewann seine Partie mit 5-3.Im 14/1 hatten beide Spieler etwas Mühe ins Spiel zu finden. Es kam zu häufigen Aufnahme-Wechsel und keiner konnte sich so wirklich davon stehlen. Am Ende setzte sich Dragan durch und holte somit den dritten Punkt für uns an diesem Tag.
Im 10-Ball lief es für David leider nicht so optimal. Aufgrund ein paar kleiner Konzentrationsschwierigkeiten fand er nie so richtig ins Spiel und sein Gegner nutzte dies direkt eiskalt aus. So musste er sich mit 2-6 geschlagen geben.

Zwischenstand nach der ersten Runde: 3-1 für die Pool Brothers

Im folgenden Doppel lief es besser für ihn. Zusammen mit Pascal spielte er das 9-Ball. Am Ende stand ein souveränes 6-3 für uns auf dem Spielzettel. Deutlich enger ging es im 10-Ball zu, welches Alfi und Dragan bestritten. Das Spiel ging über die volle Distanz, am Ende behielten die beiden aber die Nerven und gewannen nach Hill-Hill mit 5-4.
Zwischenstand nach den Doppels: 5-1 und somit war zu diesem Zeitpunkt bereits ein Unentschieden sicher. Aber natürlich wollten die Jungs den Sieg, denn es fehlte ja nur noch ein Punkt!

Das erste Spiel in Runde drei ging allerdings an den Gegner. Pascal musste sich im 10-Ball leider mit 0-6 geschlagen geben. Die Gäste aus Fürstenfeldbruck witterten daher wieder eine kleine Chance. Sollte es etwa noch mal spannend werden?
Nein! Die anderen Pool Brothers brachten alle ihre Spiele ziemlich geschmeidig nach Hause. Alfi gewann das 14/1, Dragan war im 9-Ball siegreich (7-5) und David machte im 8-Ball (5-2) den Deckel auf den Spieltag.

Am Ende des Tages steht ein souveränes 8-2 auf dem Spielberichtsbogen. Damit bleiben die Pool Brothers in der Tabelle oben dran und wer weiß, was im Laufe der Saison noch so passiert...
Sauber, Buam!

+++

Pool Brothers 2 vs 1. BV Rosenheim 3
Bezirksliga Oberbayern Süd
Endstand: 5-5

Der 7. Spieltag der Staffel Oberbayern Süd führte Susanne, Enrico, Reno und Rudi zum Auswärtsspiel nach Rosenheim.
Im 14/1 der ersten Runde ließ Rudi nichts anbrennen und sicherte direkt mal den ersten Punkt. Etwas knapper ging es im 8-Ball zu, was über die volle Distanz ging, aber auch hier behielt Enrico am Ende die Oberhand und gewann seine Partie mit 5-4.
Sowohl das 9-Ball (5-7), als auch das 10-Ball (4-6) gingen - wenn auch denkbar knapp - an den Gegner.
Zwischenstand nach Runde 1: 2-2

Punkteteilung auch bei den anschließenden Doppels.
Während Reno und Enrico das 9-Ball mit 6-3 für sich entscheiden konnten, zogen Susanne und Rudi im 10-Ball mit 3-5 den Kürzeren.
Zwischenstand nach Runde 2: 3-3

Richtig knapp ging es auch in der letzten Runde zu. Für Susanne sollte es an diesem Tag einfach nicht sein, sie verlor leider ihr 8-Ball mit 3-5. Rudi gewann sein 9-Ball schnell und souverän mit 7-2 und auch Reno sicherte durch seinen Sieg (6-4) im 10-Ball mindestens das Remis. Das ausstehende 14/1 war also das Zünglein an der Waage. Sieg oder Unentschieden? Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen. Viele Aufnahmen-Wechsel, es ging hin und her, am Ende waren es drei Bälle, die den Unterschied ausmachten. Rosenheim schnappte sich nach einem 60-57 den Punkt.

Es blieb damit beim Unentschieden. Insgesamt ein gerechtes Ergebnis. Mit etwas mehr Glück entführen wir vielleicht mehr als einen Punkt aus Rosenheim, dennoch super Ergebnis!

Eigentlich hätte an diesem Wochenende die Bundesmeisterschaft 14/1 der Ladies im Billard Star stattfinden sollen.
Die Vorfreude bei allen Beteiligten war groß, alles war angerichtet.
Leider wurde diese aber aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl von der DBU abgesagt.
Sieben Ladies trafen sich am Samstag Nachmittag dennoch zu einem internen 14/1 Turnier.

„Wir spielen trotzdem!“ Das dachten sich ein paar billardsüchtige Ladies nach der Absage der Bundesmeisterschaft 14/1.
Daraufhin lud der Billard Star kurzerhand zu einem internen 14/1-Turnier.
Modus: Jeder gegen jeden. Und so lieferten sich u.a. Karin, Ebru, Sabine, Annette, Susanne und Traudl
in sieben Stunden spannende 14/1-Duelle.
In den Spielpausen wurden die Akkus mit Hilfe von ein paar süßen Köstlichkeiten wieder aufgeladen.
Natürlich stand der Spaß und die Geselligkeit im Vordergrund, aber jede Teilnehmerin brachte auch
eine gewisse Portion Ehrgeiz mit.
Am Ende des Tages wurde Karin zur 14/1-Königin gekrönt. Ihr folgten Ebru und Susanne auf den Plätzen 2 und 3.

Liebe Ladies, vielen Dank für einen wunderschönen Nachmittag mit Euch!
Es war uns ein Fest!
Und einen ganz besonderen Dank auch an alle freiwilligen Helfer, die gestern fleißig die Spielstände notierten
und für einen super Ablauf des Turniers sorgten.

Glückliche Gesichter bei der Siegerehrung

Erfolgreicher Rückrundenstart

  • 3 Feb 2019
  • News

Die erste Mannschaft empfing zu Hause den BC H18 München. Die zweite Mannschaft hatte ebenfalls ein Heimspiel. Die Pool Dragons aus Garmisch waren zu Gast.

DIE SPIELBERICHTE:

POOL BROTHERS vs BC H18 München
Bezirksliga Oberbayern Mitte
Endstand 6:4

Dragan setzte sich im 14/1 souverän durch. Für 60 Punkte benötigte er lediglich 14 Aufnahmen und konnte für sich eine Höchstserie von 19 gelochten Bällen verbuchen. Stark! Auch Alfi sicherte einen Punkt für uns und gewann sein 10-Ball nach Hill/Hill mit 6-5.
Sowohl David, als auch Pascal hatten Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und mussten sich im 8-Ball, bzw. 9-Ball geschlagen geben.
Im anschließenden Doppel fanden die beiden aber zurück in die Spur und holten im 9-Ball nach einem 6-3-Sieg den Punkt für uns. 
Dragan und Alfi verloren aber leider ihr Doppel im 10-Ball mit 3-5.

Zwischenstand nach Hinrunde und Doppels also 3:3, der Spieltag sollte sich daher in der zweiten Einzelrunde entscheiden. Spannend!

Pascal gewann das 10-Ball souverän mit 6-1 und auch Dragan ließ im 9-Ball mit einem 7-3 nichts anbrennen.
Alfi musste sich gegen seine stark spielende Gegnerin im 8-Ball nach Hill/Hill mit 4-5 geschlagen geben.
Die 14/1-Partie sollte also über Unentschieden oder Sieg die Entscheidung bringen.
Nach gutem Start verlor der David etwas die Konzentration, fing sich dann aber wieder rechtzeitig und brachte das Spiel mit nur 18 Aufnahmen und einer Höchstserie von 18 gelochten Bällen nach Hause!
Sieg für uns! Stark, Jungs!

---------

POOL BROTHERS 2 vs BV Pool Dragons
Bezirksliga Oberbayern Süd
Endstand 5:5

Enrico und Rudi sicherten in Runde 1 direkt die ersten 2 Punkte für die Pool Brothers. Enrico gewann sein 8-Ball souverän mit 5-1 und auch Rudi hatte im 10-Ball keine größeren Probleme und brachte die Partie mit 6-2 nach Hause. Andi verlor leider im 9-Ball nach Hill/Hill knapp mit 6-7 und auch Susanne musste sich im 14/1 gegen einen sehr starken Gegner geschlagen geben.

Zwischenstand 2-2 nach der ersten Runde.

Auch die Doppels brachten noch keine Hinweise über den Ausgang des Spieltags.
Rudi und Susanne zogen im 9-Ball zwar mit 2-6 den Kürzeren, allerdings holten Reno und Enrico für uns im 10-Ball den Punkt. 3-3 vor der letzten Runde.

Entscheidung also in der zweiten Einzelrunde.
Rudi ließ im 8-Ball nicht viel anbrennen und gewann 5-3. Enrico verlor leider sein 10-Ball und auch Reno musste sich im 9-Ball nach Hill/Hill knapp mit 6-7 geschlagen geben. Auch hier sollte also das 14/1 die Entscheidung bringen und über Unentschieden oder Niederlage entscheiden.
In einer spannenden Partie bis zum Schluss leisteten sich beide Spieler viele Fouls und es ging hin und her. Andi behielt allerdings die Nerven und gewann schließlich die Partie für uns und sicherte somit das Unentschieden.
Gut gemacht!

„Lokalderby“ in der Kreisliga

  • 10 Feb 2019
  • News

Unsere dritte Mannschaft empfing zum ersten Heimspiel in diesem Jahr den BSV München 5 und erwischte einen rabenschwarzen Tag.

DER SPIELBERICHT:

Pool Brothers 3 vs BSV München 5
Kreisliga Oberbayern Süd
Endstand 2:8

Die Gäste vom BSV hatten eine ziemlich kurze Anreise, liegen die beiden Heimspielstätten doch grade mal 1,2 km auseinander. Derby also!
Die Pool Brothers (und Sisters) hatten krankheitsbedingt zwei Ausfälle zu verzeichnen. Frank und Francesco waren zum Daumen drücken von zu Hause aus verdammt. Trotzdem boten die Pool Brothers mit Dominik, Cheesy, Carolin und Annette eine gute Mannschaft gegen einen auf dem Papier gleich starken Gegner auf.
Dementsprechend verlief auch die erste Runde noch ausgeglichen. Das 8-Ball und 9-Ball holten Cheesy und Annette für uns. Das 10-Ball und 14/1 gingen an den Gegner. Annette, die aufgrund der Ausfälle in die Mannschaft rückte, legte im 9-Ball eine super Performance gegen einen starken Gegner hin und gewann ihre Partie mit 6-1. Cheesy lieferte sich mit seinem Gegner ein enges Rennen im 8-Ball, konnte sich aber am Ende nach Hill/Hill durchsetzen und gewann 4-3. Weniger gut lief es im 14/1 für Dominik, der sich nach 34 benötigten Aufnahmen seines Gegners geschlagen geben musste. Und auch Carolin konnte leider nicht an ihre zuletzt sehr gute Form anschließen. In einem insgesamt komischen 10-Ball boten sich viele Chancen das Spiel zu gewinnen, leider konnte sie die vielen Chancen, die zweifelsohne da waren, nicht nutzen und verteilte selbst zu viele ungewohnte Geschenke, sodass am Ende das Spiel deutlich mit 5-1 an den Gegner ging.
Zwischenstand 2-2.

Nachdem leider in den beiden Doppels nicht viel ging (0-5 und 2-4) blieb zumindest ein kleiner Hoffnungsschwimmer, den #Spieltagvielleicht noch mit einem Remis zu beenden, da aber in der letzten Runde sowohl das 8-Ball, als auch das 14/1 recht schnell an den Gegner ging, war die Niederlage offiziell besiegelt. Somit war der Spielausgang des 9-Balls und 10-Balls nur noch Makulatur. Annette und Carolin kämpften im 10-Ball und 9-Ball noch für ein paar Ehrenpünktchen. Bei Annette sah es zunächst sehr gut aus, lag sie im 10-Ball doch 4-2 vorne, musste sie sich am Ende dennoch 4-5 geschlagen geben. Auch Carolin hat noch mal alles im 9-Ball versucht, agierte aber im gesamten Spiel recht unglücklich und vielleicht auch etwas demotiviert ob der feststehenden Niederlage. Bis zum 3-3 hielt sie wacker mit, musste dann allerdings abreißen lassen und verlor 3-6.

Unterm Strich eine sehr bittere und teils unglückliche Niederlage.
Aber: Kopf hoch, Leute! 
Mund abwischen und immer weiter!
Und immer dran denken, was Efren Reyes mal gesagt hat: „The more I practice, the luckier I get!“

 

 

 

 

 

 

Mitgliederanmeldung


 

Wer ist Online

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online

Termine

Unterstützt von

 

XXXXXXXXXXX